Die Dohle

Die Dohle ist ein lebhafter und geselliger Singvogel. Sie gehört zur Familie der Rabenvögel. In Deutschland und Österreich ist die Dohle zum Vogel des Jahres 2012 gewählt worden. Verbreitung und Vorkommen: Man kann die Dohle in ganz Europa beobachten.

Männchen und Weibchen sehen im Gefieder gleich aus.. Das Weibchen ist größer und schwerer. Das Gefieder der Dohle ist schwarz-grau. Der Nacken und die Wangen sind hellgrau, das Gesicht und die Stirn sind schwarz, die Augen sind weiß und der Schnabel ist kräftig und schwarz. Das Gefieder der Unterseite ist grau-schwarz, das Rückengefieder ist dunkel, die Flügel und Schwanzfedern sind schwarz und abgerundet. Die Beine der Dohle sind schwarz und haben kräftige Krallen. Die Flügelspannweite beträgt bei der Dohle ca.

72 cm

Ihr Lebensraum und Brutgebiet sind Parks mit altem Baumbestand, offene Kulturlandschaften, der Wald, die Steilküsten, die Dörfer und die Städte. Wo brüten Dohlen? Die Dohle ist ein Höhlenbrüter. An den Küsten brütet sie in Felsspalten, in den Dörfern und in den Städten brüten die Dohlen meistens in alten Kirchentürme, Bunkern und in alten Häusern.

Die Dohle hat es heute immer schwerer einen geeigneten Nistplatz zu finden. Durch die Sanierungsmaßnahmen der Häuser und Kirchen findet sie kaum noch Nistmöglichkeiten. Der Mensch zerstört den Lebensraum und somit ist sie wiederum auf die Hilfe vom Menschen angewiesen. Heute werden im Lebensraum der Dohlen auch künstliche Nisthilfen angebracht, die sie dann auch annehmen.

Die Dohle baut ihr Nest aus kleinen Zweigen. Die Mulde wird mit Gras, Blättern, Federn, Tierhaaren und Müllresten ausgepolstert. Sie legt 3-6 bläuliche Eier. Meistens hat das Gelege 5 Eier. Das Weibchen bebrütet die Eier alleine und das Männchen schafft die Nahrung heran. Die Brutdauer beträgt ca. 18 Tage.

Die Nahrung der Dohlen besteht aus Insekten, Würmern, Sämereien, Schnecken, Aas, Obst und Beeren.

Dohlen in Scharnhausen, eine Erfolgsgeschichte

 

 

Lebensraum Kirchturm, unter diesem Motto versucht der NABU seit Jahren Nistplätze für bedrohte Vögel (Turmfalken, Schleiereulen, Mauersegler) zu schaffen. Durch den Wegfall natürlicher und anderer geeigneter Nistplätze sind gerade Kirchtürme wichtige Bausteine, diesen Mangel zu kompensieren.

 

2012, als die Dohle „Vogel des Jahres“ war, bauten und installierten Mitglieder der NABU-Gruppe Nellingen einen Mehrfachnistkasten aus Naturholzplatten mit insgesamt 6 Brutkammern in den Kirchturm der evangelischen Kirche in Scharnhausen, immer in enger Abstimmung mit der Kirchengemeinde.

 

Gleichzeitig wurde ein im Kirchturm vorhandener Schleiereulenkasten gereinigt, der viele Jahre von Tauben benutzt und vollgemüllt war. In den Jahren danach nistete – meist erfolgreich – ein Turmfalkenpaar darin.

 

Die Dohlen ließen lange auf sich warten. Erst im März 2018 tauchten Dohlen bei der Kirche auf. Weitere Paare kamen dazu und stritten oft heftig mit Elstern und den Turmfalken.

 

3 Dohlenpaare  brüteten in dem Jahr, doch nur ein Paar war mit der Brut erfolgreich. Dohlen blieben das ganze Jahr um die Kirche präsent, manchmal bis 12 Stück.

 

Im Winter 2018/2019 konnten immer Dohlen auf Feldern und Weiden im Bereich Scharnhausen/Nellingen beobachtet werden. Im Frühjahr 2019 brüteten schließlich 2 Paare erfolgreich. Tragisch war,  dass die vereinte Dohlenschar den Turmfalken vetrieb und ein Paar dann im Schleiereulenkasten erfolgreich brütete.

 

Im Gebäude Klosterhof 12 in Nellingen befindet sich seit langem auch ein Schleiereulenkasten, den  in 2019 ebenfalls Dohlen belegten und erfolgreich brüteten.

 

Die ständige Anwesenheit von Dohlen bei uns lässt für die Zukunft hoffen, weil diese Vögel im Landkreis Esslingen als nicht mehr vorhanden gelten.

 

Seit Beginn unserer Arbeit für die Dohlen in Scharnhausen bekamen wir sehr viel Unterstützung von der Kirchengemeinde.  Zu den jährlichen Gemeindefesten wurden gemeinsam Schautafeln erstellt, um die Kirchengemeinde über die Vorgänge im Turm zu informieren.

 

Bei unserer Arbeit für die Ansiedelung der Dohlen erhielten wir auch sehr viele praktische Hinweise von Mitgliedern der NABU- Gruppe Ellwangen.

 

 

aktuelle termine

NABU-Wanderung

 

Am 13.10. findet unsere Wanderung statt. Näheres siehe Unsere Termine

Kirbe

Am 27.10. bäckt unsere Kindergruppe auf der Kirbe Waffeln

___________________________

___________________________

Helfer GESUCHT

Wir suchen Dich!

Du möchtest im Naturschutz aktiv werden und uns unterstützen?

Super! Wir freuen uns auf deine Hilfe.

Hier findest du mehr Infos:

Mitmachen

____________________________

Hier geht es zum NABU Ruit